pdf_scan

Systemaufbau und Funktionsweise

Das Fahrzeugunterboden-Kontrollsystem SecuScan® umfasst im Wesentlichen eine Scan-Einheit, ein Bedienterminal, eine Ampel und Sensoren; je nach Systemvariante werden Hartgummi-Matten und Überfahrrampen für das mobile, sowie eine Edelstahl-konstruktion für das stationäre System verwendet. Zudem kann SecuScan® durch eine Vielzahl von Zusatzoptionen ergänzt werden. Die ca. 11 cm hohe Scan-Einheit besteht aus einer Zeilenkamera, einem Umlenkspiegel sowie einer Infrarot-LED-Beleuchtungseinheit. Durch einen schmalen Spalt in der Scan-Einheit erfasst die hochauflösende Kamera den kompletten Unterboden eines Fahrzeugs während der Überfahrt. Zur maßstabsgetreuen Darstellung des Unterbodens werden die unterschiedlichen Fahrzeugunterboden-Höhen (Pkw/Lkw) sowie die Länge des Fahrzeugs berücksichtigt. In Echtzeit wird der Unterboden als hochauflösendes Bild auf dem Kontrollmonitor dargestellt.

Um die Zuordnung der Unterbodenbilder zu den entsprechenden Fahrzeugen zu vereinfachen, kann optional eine Kamera zur Aufzeichung der Fahrzeugfront sowie ein automatisches Kennzeichenerkennungssystem integriert werden. Die SecuScan®-Software zeigt dem Sicherheitspersonal alle gewonnenen Fahrzeugdaten auf dem Kontrollbildschirm an. Zusätzlich können Informationen manuell eingegeben werden. Die Zoomfunktion ermöglicht es, Details von bis zu 5 mm Größe auf dem Unterbodenbild zu erkennen. So können schnell und effizient mögliche Fremdkörperidentifiziert und untersucht werden. Alle gesammelten Daten werden unter dem Kfz-Kennzeichen des Fahrzeugs in einer Datenbank archiviert. Bei wiederholt einfahrenden Fahrzeugen bietet die Software so die Möglichkeit, das aktuelle Unterbodenbild mit dem bereits archivierten desselben Fahrzeugs zu vergleichen und eventuelle Abweichungen auf einen Blick festzustellen.

Fakten

Eine kurze übersicht über unser Produkt:

  • Mobile und stationäre Systemvariante
  • Bestmöglichster Kontrast durch monochrome IR-Kamera
  • Kosteneffizienz durch geringen Bau- und Personalaufwand
  • Zügige Fahrzeugabfertigung bei fließendem Verkehr
  • Moderne Software mit Kompatibilität zu allen gängigen Systemen
  • Höchste Bildqualität
  • Zoom bis zu ca. 1 mm Detailgenauigkeit
  • Möglichkeit des Vergleichs von aktuellem und archiviertem Unterbodenbild desselben Fahrzeugs
  • Dokumentation, Archivierung und Auswertung der erfassten Fahrzeugdaten